Die GRÜNE JUGEND Karlsruhe war anlässlich des Weltfrauentags am 8.3.2012 mit einem Infotisch am Marktplatz vertreten.

Unter dem Titel „Geschlechtergerechtigkeit kennt keine Grenzen!“ wurden selbstgebackene Kekse mit Zahlen, die auf die weltweiten Missstände bezüglich der Situation der Frauen hinweisen, verschenkt. Damit sollte den vorbeikommenden Menschen bewusst gemacht werden, was für eine bedeutende Rolle Frauen für die weltweite Wirtschaftsleistung haben und wie wenig sie am Vermögen unserer Welt teilhaben dürfen. Denn Frauen erzeugen bis zu 80% aller Grundnahrungsmittel, sie verrichten zwei Drittel aller unbezahlten Arbeit, erhalten 10% des weltweiten Einkommens und besitzen lediglich 1% des globalen Vermögens. Diese gesellschaftliche Schieflage wurde den Passant_innen als vegane Leckerei, die viele nachdenklich stimmte, mit auf den Weg gegeben. Vera Schumacher, Sprecherin der GRÜNEN JUGEND Karlsruhe meint: „Diese Schieflage in der globalen Gesellschaft ist ein echtes Hinderniss für die Entwicklung vieler Regionen unserer Welt. Nur aufgrund der Fortschritte in Deutschland dürfen wir nicht ausblenden, dass es in anderen Regionen noch immense Verteilungsungerechtigkeiten gibt. Deshalb stehen wir heute hier.“