Die Koordination unserer Ortsgruppe übernimmt der Vorstand. Er besteht aus sechs gleichberechtigten Mitgliedern, einschließlich einem*r Schatzmeister*in. Unser Vorstand wird einmal im Jahr gewählt.

Unser jetziger Vorstand ist seit Februar 2021 im Amt. 

Bei Fragen (gerne auch persönlich an einzelne von uns), schreibe ein Mail an kontakt@gruene-jugend-karlsruhe.de

Janina Jakob

„Die Frage der Menschenrechte ist so wichtig, dass es bezüglich ihrer Gültigkeit keine Meinungsverschiedenheiten geben kann.“ Dalai Lama

Moritz Gimpel-Henning

Lasst uns gemeinsam laut sein, lasst uns unangenehm sein, lasst uns die Macht der Lobbys in jedem Teil der Wirtschaft brechen und lasst uns endlich hinter der Wissenschaft vereint stehen.

Simon Großmann

„Es ist nicht deine Schuld, dass die Welt ist wie sie ist, es wär’ nur deine Schuld, wenn sie so bleibt“ (Die Ärzte)

Wir haben die Möglichkeit, die Zukunft zu gestalten, sie nach unseren Vorstellungen und Werten zu formen.

Also lasst uns diese Chance nutzen, um für eine gerechte Welt zu streiten!

Jakob Krämer

Wir erleben aktuell mit Covid-19 eine Krise, die uns alle akut betrifft. Die Klimakrise ist nicht so einfach greifbar, richtet aber langfristig viel größeren Schaden an, viel davon lässt sich nicht mehr umkehren. Zudem nimmt die soziale Ungerechtigkeit zu, Einzelinteressen werden durch Lobbyismus überrepräsentiert und Minderheiten werden unterdrückt. Wir können das hinnehmen, uns darüber aufregen, uns ängstlich verstecken, oder wir packen selbst mit an. Als Grüne Jugend können wir Druck auf die Politik ausüben und Lösungsideen für die Probleme unserer Zeit schaffen. Für eine gerechtere Welt, in der jede*r ein gutes Leben führen kann.

Johanna Gring

„Ungerechtigkeit irgendwo, ist eine Bedrohung für Gerechtigkeit überall“ (Martin Luther King)

Wir können jetzt zusammen die Welt verändern, damit niemand mehr gleicher als andere ist. Wir können jetzt versuchen einen Unterschied zu machen und die Klimakrise in den Griff kriegen. Lasst uns jetzt unsere Zukunft selber in die Hand nehmen!

Franziska Esser

Vielfalt ist Realität! Es muss ein deutliches Umdenken in unserer Gesellschaft stattfinden und die Ungerechtigkeiten müssen endlich beim Namen genannt werden. Wir leben in einem Land voller Sexismus, Queerfeindlichkeit, Rassismus, Bildungsungerechtigkeit, Umweltzerstörung und Armut.

Lasst uns also zusammen laut sein, um eine bessere und gerechtere Zukunft zu erschaffen!